Verpassen Sie keine Neuigkeit: Jetzt Newsletter abonnieren und immer informiert bleiben.
Kameraeinstellung

Aktuelles

Aktuelles - Filter
14.01.2022

Was beeinflusst die Aufnahme von Arzneimitteln in das Lungengewebe?

Membran-Transporter-Protein beeinflusst Aufnahme von Arzneimitteln in das Lungengewebe
© kalhh/pixabay

Lungenerkrankungen wie Asthma und COPD, aber auch Infektions-Erkrankungen der Atemwege werden mit Arzneistoffen behandelt, die zum Großteil via Inhalation direkt in die Lunge verabreicht werden. Es wurde eine beträchtliche Unterschiede in dem Ansprechen auf inhalative Therapeutika und in dem Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen beschrieben, wobei die exakten Ursachen dieser Variabilität nicht vollständig bekannt sind.

Eine im Rahmen des Life Science Call 2017 von der GFF NÖ geförderte und vom Präklinischen Imaging Lab (PIL) der MedUni Wien am Standort Seibersdorf unter der Leitung von Oliver Langer durchgeführte Studie ergab nun, dass eine Verminderung der P-gp-Aktivität in der Lunge die Konzentration von inhalativ verabreichten P-gp-Substraten im Lungengewebe reduziert.

Pressenachricht

Details zum Projekt

Video Projektpräsentation

Video: © GFF NÖ/Jelly Bean Media

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen